Category Archives: Sachbücher für Kinder

Buchrezension Versunkene Städte


Das Sachbuch für Kinder Versunkene Städte ist in seiner deutschen Ausgabe bei Neuer Tessloff Verlag, Hamburg, unter der ISBN 3 7886 0254/6 erschienen. In dem Buch werden Kinder auf eine Zeitreise mitgenommen, die an verschiedene Orte mit Zeugnissen uralter Kulturen führt.

Zu Beginn des Buches beschäftigt sich der Autor mit der Frage, ob beziehungsweise wie, man die Zeit zurückdrehen kann, um mehr über die alten Kulturen der Sumerer, Ägypter und Mayas zu erfahren. Es wird erklärt, warum man nach alten Städten gräbt und wie die dafür erforderlichen Ausgrabungen durchgeführt werden. Im Zusammenhang mit der Altersbestimmung versunkener Städte erklärt der Autor die Besonderheiten der Radiocarbon-Methode.

Sagenhafte Städte, zu denen auch das alte Troja gehört, sind ein weiterer Bestandteil des Sachbuches für Kinder. Der Autor beschreibt, unter welchen Umständen Troja entdeckt wurde und was die Forscher dort vorfanden. Dann geht der Autor auf Städte im Sand ein und beschreibt in diesem Zusammenhang Funde aus dem Alten Ägypten und Mesopotamien. Weitere versunkene Städte, die einst unter Asche begraben wurden, sind Thema des Buches. Der Leser erfährt, wie und warum Pompeji zur versunkenen Stadt wurde und welche Funde aus dieser einst blühenden römischen Stadt erhalten blieben. Dann rücken Städte in den Mittelpunkt, die im Dschungel versunken sind. Hierzu gehören Städte der Mayas in Mittelamerika, die nach dem Verlassen der Ureinwohner schnell vom Dschungel zurückerobert wurden und in einem grünen Dickicht für lange Zeit verschwanden. Die Kultur der Mayas und deren Lebensweise wird kurz beschrieben. Dabei erfährt der Leser auch, wie es zur Wiederentdeckung versunkener Städte in Mittelamerika kam. Neben historischen Bauten und Städten der Mayas wird auch über Machu Piccu im heutigen Peru berichtet, das von den Inkas errichtet wurde. Am Schluß des Buches gibt es einen Ausblick auf mögliche zukünftige Forschungsergebnisse im Zusammenhang mit versunkenen Städten.

An dem Sachbuch über versunkene Städte haben mir die Ausführungen über die indianischen Kulturen und Städte besonders gut gefallen.

Buchrezension Basteln fuer Regentage


Das Sachbuch für Kinder Basteln für Regentage ist unter der ISBN 3 7724 5249 3 im Frechverlag Stuttgart erschienen. Das Buch beschäftigt sich mit Bastelideen für Schulkinder und wurde geschrieben von Anja Ritterhoff, Petra Dechene, Birgit Hertfelder, Christoph Illing und Eva Sommer.

In dem Vorwort zum Bastelbuch wird das Basteln als sinnvolles Mittel gegen Langeweile bei Regenwetter beschrieben. Die für die Bastelideen benötigte Grundausstattung wird beschrieben. In der allgemeinen Anleitung benennen die Autoren verschiedene Farbarten und typische Arbeiten, die beim Basteln anfallen, dies sind Holzarbeiten und Filzen.

Im Kapitel Spiel und Spaß werden verschiedene Bastelideen vorgestellt. Die Bastelvorlagen sind mit schriftlicher Bastelanleitung und einem farbigen Foto beschrieben. Der Leser erfährt, ab welchem Alter das Bastelobjekt geeignet ist. Außerdem wird die Größe des Bastelobjektes und das benötigte Material zum Basteln aufgeführt. Unter den Händen der Kinder können so tierische Stiftboxen, witzige Bilderrahmen oder gefilzte Täschchen als Bastelarbeiten entstehen. In zwei weiteren Kapiteln werden Basteleien für Jungs und Bastelobjekte für Mädchen beschrieben. Während bei den Jungs Indianerzelte, Rennwagen und Piratenfloß im Vordergrund stehen, werden den Mädchen peruanische Rauten, Schmetterlinge oder Herzlampen zum Basteln angeboten. Für Kinder, die neben dem Basteln nach Spielideen für Regentage suchen, werden Sprachspiele Schminkideen und Gummistiefelspiele erklärt. Im Kapitel Ideen zu jeder Jahreszeit gibt es Bastelideen, die von Ostern bis Weihnachten reichen und sich an jahreszeitlichen Anlässen orientieren. Hierzu zählen beispielsweise bunt bemalte Ostereier und Osterkarten, Leuchtturmlaternen, bunte Sterne für das Fenster oder Halloween-Spinnen. Kopiervorlagen am Ende des Buches erleichtern die Herstellung.

An dem Sachbuch für Kinder über das Basteln für regentage haben mir besonders die Bastelideen zu jeder Jahreszeit gut gefallen, weil viele originelle und leicht nachzubastelnde Ideen vorgestellt wurden.

Buchrezension Der Mond


Das mir zur Buchrezension vorliegende Sachbuch für Kinder mit dem Titel Der Mond  ist unter der ISBN 3 78886 0261 9 im Tessloff Verlag Hamburg erschienen. Das Buch über den Mond beinhaltet Informationen über unseren nächsten Weltraumnachbarn und Betrachtungen zum Mond aus verschiedenen Blickwinkeln. Das Buch Der Mond ist in der Was ist Was Reihe als Band 21 erschienen.

In der Einleitung des Buches über den Mond wird die Betrachtung des Mondes im historischen Rückblick, beispielsweise im alten Babylon, beschrieben und ein Bogen zur heutigen Zeit geschlagen. Im darauffolgenden ersten Kapitel wird der Mond als Nachbar im Weltraum näher unter die Lupe genommen. Der Leser erfährt Theorien zur Entstehungsgeschichte des Mondes. Daneben berichtet der Autor von Sagen, die den Mond betreffen. Als besonders interessantes Phänomen, das durch den Mond verursacht wird, werden die Gezeiten und deren Verursachung beschrieben. Kinder bekommen so auf anschauliche Weise erklärt, wie Ebbe und Flut entstehen. Physikalische Gesetzmäßigkeiten wie Fliehkraft und Schwerkraft können anhand des Mondes erfasst und verstanden werden. Als weiteres praxisnahes Thema kommt die Sprache auf die Mondfinsternis und ihre Entstehung. Desweiteren beschäftigt sich der Autor mit der Frage, wie es auf dem Mond aussieht. Er beschreibt, welche Ergebnisse Surveyor-Roboter bei unbemannten Mondflügen übermittelt haben. Mondberge, Krater und Mare auf dem Mond sind weitere Betrachtungsgegenstände im Buch über den Mond. Dann setzt sich der Autor nach dem Warum? der Erforschung des Mondes auseinander und nennt hierzu gleich mehrere Gründe. Vorbereitungen zum bemannten Mondflug und Anforderungen an Astronauten sind weitere Aspekte, die in dem Sachbuch für Kinder über den Mond näher beleuchtet werden. Die Überwachung des bemannten Fluges zum Mond und die Apollo-Missionen sind ebenfalls Bestandteil des Buches. Als Ausblick wird eine Mondlandschaft mit Laboratorien und Anzeichen von menschlichen Aufenthalten auf dem Mond in Aussicht gestellt.

An dem Sachbuch für Kinder über den Mond haben mir die praxisorientierten Erklärungen zu den Naturphänomenen wie Ebbe und Flut besonders gut gefallen.

Buchrezension Kriminalistik


Das Sachbuch für Kinder Kriminalistik – Dem Täter auf der Spur – ist als Was-ist- Was-Sachbuch im Tessloff Verlag als Band 98 erschienen. Der Autor, Doktor Rainer Köthe, beschäftigt sich im unter der ISBN 3-7886-0661-4 erschienenen Sachbuch für Kinder mit Kriminalistik und der Überführung von Verbrechern, so daß auch Kinder dieses spannende Thema altersgerecht vermittelt bekommen.

In dem Vorwort zum Buch über Kriminalistik werden bestimmte Szenarien beschrieben, die für Verbrechen typisch sind. Dem werden Möglichkeiten gegenübergestellt, wie heutzutage Verbrechen aufgedeckt und bekämpft werden können. Zu Beginn des Buches über Kriminalistik geht der Autor auf das Warum? von Verbrechen ein und beschäftigt sich mit der Frage, ob es geborene Verbrecher überhaupt gibt. Organisationen zur Verbrechensbekämpfung, wie Scotland Yard, werden vorgestellt. Dann geht der Autor auf den Tatort der Verbrechen ein und beschäftigt sich mit Zeugen und Spuren von Verbrechen. Dabei werden hinterlassene Spuren, zu denen Fingerabdrücke oder Schußspuren zählen, beschrieben. Selbst Tote können, laut Autor, noch Hinweise auf ein Verbrechen übermitteln.

Die Jagd nach dem Täter stellt einen weiteren – überaus wichtigen – Bestandteil des Buches über Kriminalistik dar. Verschiedene Arten der polizeilichen Fahndung werden fachkundig beschrieben. Dazu gehören Darstellungsformen wie das Phantombild, das den Täter optisch präsent werden läßt. Außerdem werden in dem Sachbuch für Kinder bestimmte Verbrechensarten kategorisiert. Hierzu gehören Wirtschaftskriminalität und Rauschgifthandel, sowie organisierte Kriminalität. Abschließend werden Methoden zur Verbrechensbekämpfung vorgestellt und Vernehmungsmethoden beschrieben. Ebenso kommt das Thema Bestrafung und Verurteilung von Verbrechern zur Sprache.

An dem Sachbuch für Kinder über Kriminalistik hat mir besonders gut die historische und naturwissenschaftliche Aufbereitung des Themas gefallen, die gerade für Kinder interessant sein dürfte.