Monthly Archives: Oktober 2013

Buchrezension Mein Naschbalkon


Das Pflanzenbuch Mein Naschbalkon von Natalie Faßmann ist unter der ISBN 978 3 8001 5351 0 im Ulmer Verlag erschienen. In dem Buch über das Gärtnern auf dem Balkon werden unterschiedliche Pflanzen, die auch auf dem Balkon geerntet werden können, beschrieben.

Das Buch zum Balkongarten ist in verschiedene Themenbereiche unterteilt, die sich mit Gemüse, Kräutern und Obst beschäftigen. Innerhalb dieser Themenbereiche lockern Rubriken mit weiterführenden Ideen, Specials und Praxistipps das Buch auf.

Das Thema Gemüseleidenschaft befasst sich mit buntem Gemüse, das auf Balkonien heranwächst. Hierzu zählen Salat, Radieschen und Gurken. Die Autorin gibt Tipps zur Aussaat und Pflege der Pflanzen. Dann werden Tomatensorten mit besonderer Eignung für die Haltung auf dem Balkon erwähnt. Der Leser erhält Hinweise und Handlungsanleitungen für eine üppige Tomatenernte auf dem Balkon. Knollengemüse und Kohl sind weitere Betrachtungsobjekte, die auf Balkonien angesiedelt werden können. Der Themenbereich Kräuterlust befasst sich mit dem Anbau von Kräutern auf dem heimischen Balkon, so daß die Kräuterküche mit frischem Grün versorgt wird. Zu den beschriebenen Kräutern gehören unter anderem Petersilie, Estragon und Dill. Die Autorin liefert Rezepte für Marinaden und Saucen, die leicht nachgebildet werden können. Mexikanische Kräuter und Kräuter der Thai-Küche sind ein weiteres kulinarisches Highlight auf dem Balkon. Im Themenbereich Obstgenuss geht es um Obstsorten, die auch auf engem Raum gedeihen. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei den Erdbeeren und Obstgehölzen in Kübeln geschenkt. Der Balkongärtner erfährt, welche Obstsorten im Kübel gehalten werden können und was zu beachten ist, damit es zu einer schmackhaften Ernte kommt. Am Ende des Buches stellt die Autorin die verschiedenen Naschpflanzen tabellarisch zusammen. Der Leser bekommt so einen gezielten Überblick zum Handling der einzelnen Pflanzen. Abgeschlossen wird das Buch mit zwölf Pflegeregeln, die für einen guten Ernteerfolg auf dem Balkongarten beherzigt werden sollten.

An dem Buch über den Naschbalkon hat mir vor allem die Beschreibung der vielen Kräuter gefallen, weil frische Kräuter zu fast jeder Mahlzeit verwendet werden können.

Buchrezension Fische im Gartenteich


Das Sachbuch Fische im Gartenteich von Günter Schnell ist unter der ISBN 3 440 04822 5 in der Franckhschen Verlagshandlung W. Keller & Co., Stuttgart erschienen. Das Tierbuch über Fische im Gartenteich beschäftigt sich mit Bau, Bepflanzung, Besatz und Pflege des mit Fischen bestückten Gartenteiches.

Zu Beginn des Buches erklärt der Autor, daß er Bauherren von Gartenteichen dabei behilflich sein möchte, vermeidbare Fehler beim Bau eines Gartenteiches zu unterlassen. Dann wird die Planung eines Fischteiches beschrieben. Der Leser erfährt, welche Kriterien für die Planung eines Fischteiches wichtig sind. Arbeitsschritte und Bauanleitungen zur Anlegungen eines Teiches für Fische folgen, so daß der interessierte Fischfreund und angehende Teichbesitzer zur Tat schreiten kann. Dabei wird auch die Planung eines Springbrunnens im Fischteich berücksichtigt. Die Elektroanlage, die für wichtige Vorgänge in und am Teich wichtig ist, wird ebenfalls beschrieben. Dem Wasser nebst ph-Wert widmet der Autor ebenfalls einige Beschreibungen. Dem folgen Tipps zur Bepflanzung am und um den Fischteich. Weitere Teile des Buches über Fische im Gartenteich sind dem Umgang mit den Teichfischen gewidmet. Fischkrankheiten werden betrachtet, ebenso Parasiten und Schädlinge, zu denen laut Autor auch der Gelbrandkäfer und Karpfenläuse zählen. In einem weiteren Abschnitt des Buches über Fische für den Gartenteich stellt der Autor unterschiedliche Fischarten vor, die im Teich gehalten werden können. Der Leser erfährt Einzelheiten zu Teichfischen wie Goldfisch, Bitterling, Elritze oder Stichling, die sich im Gartenteich wohlfühlen können. Amphibien, Molche und Schildkröten werden ebenfalls als Besatz für den Gartenteich beschrieben. Desweiteren geht der Autor auf den Teich und seine möglichen Bewohner im Laufe der Jahreszeiten ein und beschreibt seine Begegnungen mit einem zahm werdenden Spiegelkarpfen in seinem Gartenteich.

An dem Buch über Fische im Gartenteich haben mir besonders die Hinweise zu Bepflanzung und die Beschreibung der einzelnen Fischarten gefallen.

Buchrezension Basteln fuer Regentage


Das Sachbuch für Kinder Basteln für Regentage ist unter der ISBN 3 7724 5249 3 im Frechverlag Stuttgart erschienen. Das Buch beschäftigt sich mit Bastelideen für Schulkinder und wurde geschrieben von Anja Ritterhoff, Petra Dechene, Birgit Hertfelder, Christoph Illing und Eva Sommer.

In dem Vorwort zum Bastelbuch wird das Basteln als sinnvolles Mittel gegen Langeweile bei Regenwetter beschrieben. Die für die Bastelideen benötigte Grundausstattung wird beschrieben. In der allgemeinen Anleitung benennen die Autoren verschiedene Farbarten und typische Arbeiten, die beim Basteln anfallen, dies sind Holzarbeiten und Filzen.

Im Kapitel Spiel und Spaß werden verschiedene Bastelideen vorgestellt. Die Bastelvorlagen sind mit schriftlicher Bastelanleitung und einem farbigen Foto beschrieben. Der Leser erfährt, ab welchem Alter das Bastelobjekt geeignet ist. Außerdem wird die Größe des Bastelobjektes und das benötigte Material zum Basteln aufgeführt. Unter den Händen der Kinder können so tierische Stiftboxen, witzige Bilderrahmen oder gefilzte Täschchen als Bastelarbeiten entstehen. In zwei weiteren Kapiteln werden Basteleien für Jungs und Bastelobjekte für Mädchen beschrieben. Während bei den Jungs Indianerzelte, Rennwagen und Piratenfloß im Vordergrund stehen, werden den Mädchen peruanische Rauten, Schmetterlinge oder Herzlampen zum Basteln angeboten. Für Kinder, die neben dem Basteln nach Spielideen für Regentage suchen, werden Sprachspiele Schminkideen und Gummistiefelspiele erklärt. Im Kapitel Ideen zu jeder Jahreszeit gibt es Bastelideen, die von Ostern bis Weihnachten reichen und sich an jahreszeitlichen Anlässen orientieren. Hierzu zählen beispielsweise bunt bemalte Ostereier und Osterkarten, Leuchtturmlaternen, bunte Sterne für das Fenster oder Halloween-Spinnen. Kopiervorlagen am Ende des Buches erleichtern die Herstellung.

An dem Sachbuch für Kinder über das Basteln für regentage haben mir besonders die Bastelideen zu jeder Jahreszeit gut gefallen, weil viele originelle und leicht nachzubastelnde Ideen vorgestellt wurden.

Buchrezension Grillen Raclette Fondue


Das mir zur Buchrezension vorliegende Kochbuch Grillen Raclette Fondue von Rose Marie und Thomas Donhauser ist unter der ISBN 3 89393 124 4 bei Sigloch erschienen. Das Sachbuch beinhaltet kulinarische Themen und Rezepte rund um Grillen, Raclette und Fondue.

In der Einleitung des Buches gehen die Autoren auf das ungezwungene und gesellige Beisammensein bei kulinarischen Events ein und vergleichen mit alten Kulturen. Ein Rückblick bis in die Steinzeit veranschaulicht, daß das Brutzeln von Fleisch über dem Feuer eine uralte Tradition hat. Es wird die Freude am Garen und Genießen beschrieben, wie sie schon in alten Zeiten üblich war.

Im Hinblick auf Barbecue gehen die Autoren dann auf das legere Feiern und das Grillen am laufenden Band ein. Verschiedene Grillmöglichkeiten und grundsätzliche Fragen zum Grill werden näher betrachtet. Der richtige Umgang mit dem Brennmaterial und die möglichst schonende Zubereitung der Lebensmittel beim Grillen sind ein weiteres Anliegen in dem kulinarischen Buch. Um dem Grillgut verschiedene Geschmacksnuancen zu verleihen, werden Marinaden, Beizen und Glasuren zur Verfeinerung der Lebensmittel samt Rezepturen beschrieben. Ebenso finden schmackhafte Häppchen und Dips, die zu dem Gegrillten gereicht werden können, Erwähnung. Verschiedene Grillgerichte samt Mengenangaben, Beilagen und Zubereitung sind aufgeführt.

Dann gehen die Autoren auf unterschiedliche  Varianten der Zubereitung ein, zu denen Raclette, Heisser Stein und der Tischgrill zählen. All diesen Variante ist gemeinsam, daß sie auch außerhalb des Sommers in den eigenen vier Wänden eingesetzt werden können. Rezeptideen für das kulinarische Vergnügen im eigenen Haus schließen sich an. Es folgen Überlegungen zum Fondue, dem Feuertopf und dem chinesischem Wok. Der Leser erhält Tipps, wie er die Konsistenz der Käsemasse beim Fondue beeinflussen kann und welche Speiseöle für hohe Temperaturen im Wok geeignet sind. Thematisch passende Rezeptvorschläge hierzu sind ebenfalls vorhanden.

An dem Buch über Grillen, Raclette und Fondue hat mir die Beschreibung der vielen unterschiedlichen Rezepte besonders gut gefallen.

Buchrezension Rosen Pflegen


Zur Buchrezension liegt mir das Pflanzenbuch Rosen pflegen von Henry Klein vor. Das Buch, welches sich mit der einfachen, richtigen und erfolgreichen Rosenpflege beschäftigt, ist unter der ISBN 3 8001 4747 5 im Ulmer Verlag erschienen.

Das Buch über die Rosenpflege beginnt mit Betrachtungen und Vorüberlegungen zur Rose. Im Kapitel über Rosen-Basics beschreibt der Autor Beetrosen für farbige Flächen und Strauchrosen als Blickfang. Dann werden Kletterrosen vorgestellt, bei denen man Climber und Rambler unterscheidet. Der Leser erfährt außerdem, welche historischen Rosensorten auch heute noch gerne gepflanzt werden und welche Rosenarten sich für bestimmte Standortbedingungen eignen. Tipps zur farblichen Zusammensetzung im Rosenbeet, zum Umgang mit passenden Formen und zum Gartenstil, bilden einen weiteren Teil des Pflanzenbuches. Ein kulinarisches Special zum Thema Rosen rundet das Kapitel ab. Im Kapitel über Rosen-Praxis erhält der Leser Hinweise zum Rosenkauf und zur Pflanzung. Richtiger Rosenschnitt, die Düngung der Rose, sowie deren Befestigung werden erläutert. Das nachfolgende Kapitel zum Thema Rosen-Pflege beschäftigt sich mit Pilzerkrankungen der Rose, zu denen auch der Echte Mehltau und der Rosenrost zählen. Resistente Rosensorten, die weniger anfällig für Rosenerkrankungen sind, werden vorgestellt. Dann geht der Autor auf Mangelerscheinungen bei Rosen ein und beschreibt Gegenmaßnahmen. Rosenschädlinge, die die Pflanzen befallen können, werden genannt. Anhand der farbigen Abbildungen kann der Hobbygärtner im Falle eines Falles die Schädlinge leicht wiedererkennen und entsprechende Gegenmaßnahmen im Rosengarten in die Wege leiten. Hinweise zum schonenden Pflanzenschutz und eine Übersicht mit Arbeiten im Rosengarten im Jahresverlauf runden das Rosenbuch ab. Am Ende des Buches befinden sich Auflistungen von Adressen und Aufzählungen bewährter Rosensorten.

An dem Buch über Rosenpflege haben mir vor allem die Beschreibungen der resistenten Rosensorten gut gefallen, weil diese für den Hobbygarten gut geeignet sind.

Buchrezension Fahrrad Total


Das Sachbuch Fahrrad Total, das mir zur Buchrezension vorliegt, wurde geschrieben von Richard Ballantine und Richard Grant. Die Autoren beschäftigen sich in dem Buch über das Fahrrad mit sämtlichen Themen, die gängige Fahrradtypen und daran angrenzende Interessensgebiete betreffen.

Zu Beginn des Buches wird das Fahrrad als effizientes Fortbewegungsmittel beschrieben, das keine Abgase erzeugt und einen gewissen Erlebniswert für den Fahrer bereitstellt. In dem Buch über das Fahrrad werden verschiedene Typen des Rades näher betrachtet. Hierzu zählen das Mountain Bike genauso wie Rennrad, Tourenbike oder das Alltagsrad, welches von vielen Radfahrern Tag für Tag genutzt wird. Ebenso wird über das Fahrrad der Zukunft spekuliert, das sowohl alltagstauglich sein soll und gleichzeitig verschiedene ökologische Anforderungen in Einklang bringen müsste.

Im Zusammenhang mit dem Mountain Bike gehen die Autoren auf die Anatomie des Mountain Bikes ein und besprechen die Planung von Expeditionen. Dem Rennrad wird weitere Aufmerksamkeit geschenkt. Insbesondere dem Rennradtraining und der Kleidung für Rennradfahrer werden weitere Teile des Buches über das Fahrrad gewidmet. Im Zusammenhang mit dem Alltagsrad betrachten die Autoren die Situation der Radfahrer in der City. Im Zusammenhang mit dem Fahrrad als Familienvergnügen werden familienfreundliche Radsportvarianten vorgestellt.

In diesem Zusammenhang kommen Anhänger des Fahrrades und dessen feste Zugelemente zur Sprache. Kinder lernen, wie mit Hilfe des Fahrrades mehr Bewegungsfreiheit möglich ist. Kindersitze und der Transport von mehr als nur einem Kleinkind mit Hilfe des Fahrrades werden beschrieben. Gedanken zum Rad der Zukunft fliessen ebenfalls in das Sachbuch ein. Die Pflege des Rades und Arbeiten zur Wartung bilden einen weiteren Bestandteil des Buches. Radsport-Interessenten lernen, wie sie Notfall-Reparaturen vornehmen können, und welche weiteren wichtigen Aspekte sich im Zusammenhang mit dem Radsport  ergeben können.

An dem Sachbuch zum Thema Fahrrad haben mir vor allem die praktischen Tipps zur Pflege und Wartung des Rades gefallen.

Buchrezension Der Hund


Zur Buchrezension liegt mir das Tierbuch Der Hund von Katharina Schlegl-Kofler und Monika Wegler vor. Das Buch über Hunde und deren artgerechter Haltung ist unter der ISBN 3 7742 2663 6 im Gräfe und Unzer Verlag erschienen.

Die Autorinnen des Hundebuches beschäftigen sich mit dem Hund als Persönlichkeit auf vier Pfoten. Zu Beginn des Buches werden Betrachtungen zum Wolf und der Entstehung, beziehungsweise Domestizierung, des uns bekannten Hundes angestellt. Dann werden Überlegungen gemacht, die der Mensch vor der Anschaffung eines Hundes tätigen sollte. Hierzu zählen grundsätzliche Fragen, wie zum Beispiel erreichbares Lebensalter des Hundes oder dessen Pflege während der Urlaubszeiten. Neben den wichtigen Überlegungen vor der Anschaffung eines Hundes werden auch die richtige Haltung und Pflege des Vierbeiners näher betrachtet. Dazu zählt insbesondere die gesunde Ernährung des Hundes. Dabei werden unterschiedliche Ansprüche betrachtet. Desweiteren gehen die Autorinnen auf wichtige Rechtsfragen ein, die sich bei der Hundehaltung als relevant herausstellen können. Dann werden unterschiedliche  Hunderassen im Porträt vorgestellt. Der Pflege des Hundes und der Gesundheitsvorsorge dieses Tieres werden weitere Seiten im Hundebuch gewidmet. Ebenso kommt die Zucht von Rassehunden zur Sprache.

Außerdem gehen die Autorinnen auf das besondere Wesen der Hunde ein und beschreiben die Verständigung von Mensch und Hund. Und es werden die außergewöhnlichen Sinnesleistungen der Vierbeiner gewürdigt. Hierzu zählen insbesondere der Geruchssinn und das Gehör. Die Eingewöhnung eines neu gekauften Hundes und die Erziehung des Welpen sind weitere Aspekte, die von den Autorinnen betrachtet werden. Beschäftigung des Hundes und die Lösung von Haltungsproblemen werden erläutert. Hierzu werden besondere Situationen, –  wie zum Beispiel das Betteln am Tisch oder weitere vom Hundehalter nicht gewünschter Verhaltensweisen des Hundes – näher betrachtet.

An dem Tierbuch über Hunde haben mir vor allem die Beschreibungen der verschiedenen Hunderassen und deren Besonderheiten gefallen.

Buchrezension Reisspezialitaeten


Zur Buchrezension liegt mir das Kochbuch Reisspezialitäten von Barbara Rias-Bucher vor. Das Sachbuch zum Thema Reis ist unter der ISBN 3 7742 1670 3 im Gräfe und Unzer Verlag erschienen und beschäftigt sich mit köstlichen Reisrezepten aus aller Welt.

Das Buch über Spezialitäten aus Reis beginnt mit Informationen zum Reis, der als Getreide ein wichtiges Lebensmittel für viele Menschen ist, was insbesondere für Asien gilt. Dann wird der Aufbau eines Reiskornes beschrieben, sowie die verschieden Aufbereitungsformen der Reiskörner, die dann – je nach Aufbereitungsgrad – mehr oder weniger Nährstoffe enthalten. Der Leser lernt verschiedene Reissorten kennen und deren Eignung für bestimmte Gerichte.

Dann folgen Rezepte zu Gerichten auf Basis von Reis. Die Autorin beginnt mit Vorspeisen und Salaten und beschreibt unter anderem die Zubereitung von Reissalat mit Ananas oder Reisnudelsalat mit Sprossen. Dabei wird auf verschiedene kulinarische Vorlieben der Leser, zum Beispiel Vegetarier, eingegangen. Es folgen Suppen, deren Bestandteile mehr oder weniger auch Reis enthalten. Rezepte über schmackhafte, reishaltige Hauptgerichte aus unterschiedlichen Nationen schließen sich an. Hierzu zählt Risotto milanese als italienische Reisspezialität, ebenso wie Griechischer Hühnerpilaw. Natürlich werden auch Rezepte von asiatischen Reisspezialitäten, wie gebratener Reis mit Huhn, beschrieben. Ebenso kommt die Paella aus Spanien, bei der neben dem Reis vor allem Meeresfrüchte eine wichtige kulinarische Rolle spielen, im Buch über Reisspezialitäten vor. Dann werden verschiedene Beilagen auf  Basis von Reis benannt, die eine interessante Bereicherung der Speisekarte darstellen können. Reishaltige Süßspeisen runden das Buch zum Thema Reisspezialitäten ab. Zum Abschluss des Buches werden unter anderem Reiskekse oder Reistorte mit Aprikosen als Süßspeise vorgestellt.

An dem Sachbuch zum Thema Reisspezialitäten hat mir gefallen, daß die Reisrezepte aus vielen unterschiedlichen Ländern gesammelt wurden, dadurch wird das Nachkochen nicht langweilig.