Monthly Archives: März 2010

Reiseführer Bornholm


Der Polyglott Reiseführer Bornholm von Hans Klüche ist unter der ISBN 3-493-62904-4 im Polyglott-Verlag München erschienen. Zur Rezension liegt mir die Erstauflage aus dem Jahr 1997 vor. Der Autor beschäftigt sich in dem Reiseführer mit der Urlaubsinsel Bornholm, die in der Ostsee liegt und zu Dänemark gehört.

Der Autor geht in seinem Buch auf die wechselvolle Geschichte der inzwischen dänischen Ostseeinsel ein, die zeitweise auch zu Schweden zählte. Außerdem erfährt man, dass Bornholm von 1525 bis 1575 zu Lübeck gehörte.

In kulinarischer Hinsicht betrachtet der Reiseführer verschiedene Restaurants auf der Ostseeinsel, die zeitlose Bornholmer Spezialitäten anbieten. Dazu gehört beispielsweise der Sild, wie die Dänen den Hering bezeichnen, der nach dem Räuchern goldgelb glänzt. Natürlich werden auch verschiedene Unterbringungsmöglichkeiten auf der Ferieninsel Bornholm vorgestellt. Das Angebot in der touristisch voll erschlossenen Region reicht von preiswerten Campingplätzen über Jugendherbergen und Hotels, bis hin zum Luxusferienhaus mit Sauna und Pool in Strandnähe.

Ebenso gibt es im Reiseführer einen Abschnitt über die Reisemöglichkeiten nach und auf Bornholm. Dabei werden die Inselhauptstadt Rönne mit ihren mehr als 15.000 Einwohnern sowie der Wald von Almendingen im Inselinneren ausführlich beschrieben. Bei Almendingen handelt es sich immerhin um das drittgrößte dänische Waldgebiet, das auf zahlreichen Wegen erwandert werden kann. Im Zusammenhang mit Almendingen werden auch das Echotal Ekkodalen, das Sumpfgebiet Bastemose, die Ruinen der Lilleborg sowie der Aussichtsturm Kongemindet im Reiseführer über Bornholm beschrieben. Dann stellt der Autor exemplarisch verschiedene Routen zusammen, auf denen die Insel besichtigt werden kann. Innerhalb dieser Routen erreicht man den phänomenalen breiten Sandstrand von Dueodde im Süden oder die gewaltige Burgruine Hammershus im Norden von Bornholm.

Besonders haben mir in dem Reiseführer die vielen absolut zeitlosen Tips zu den Sehenswürdigkeiten und Naturschauplätzen auf Bornholm gefallen.

Kaninchen


Das Buch „Kaninchen“ von Sven Seim ist unter der ISBN 978 3 8001 5472 2 im Ulmer Verlag erschienen. Zur Rezension liegt mir die 2. Auflage aus dem Jahr 2007 vor. Der Autor beschäftigt sich in dem Buch mit dem Nutztier Kaninchen, gibt Hinweise zur artgerechten Haltung und stellt verschiedene Kaninchenrassen vor.

Als Einstieg wählt der Autor die Betrachtung des Kaninchens als landwirtschaftliches Nutztier, das relativ einfach zu halten ist und nur wenig Futterfläche in Bezug zur produzierten Fleischmenge benötigt. Er erwähnt den pädagogischen Nutzen (Übernahme von Verantwortung), den die Haltung von Kaninchen für Kinder und Jugendliche mit sich bringt. Mit Hilfe einer Check-Liste für den Einstieg in die Kaninchenhaltung, sowie Hinweisen zum Tierschutzgesetzt, liefert der Autor weitere Informationen über das Nutztier.

Im folgenden Kapitel über die Unterbringung der Kaninchen, geht der Autor auf die Gehegehaltung, Stallhaltung, sowie die Ausstattung der Buchten im Stall der Nutztiere ein. In einem weiteren Kapitel wird die Fütterung der Kleintiere dargestellt, bis hin zum eigenständigen Anbau von Futterpflanzen in ländlichen Gegenden. Dem Nachwuchs der Kaninchen wird ein eigenes Kapitel im Buch gewidmet. Dabei geht der Autor auch auf den Aspekt der Doppelträchtigkeit (Superfötation) ein. Weil das Kaninchen eine doppelt angelegte Gebärmutter besitzt, kann es theoretisch Embryonen unterschiedlichen Alters von zwei verschiedenen Deckakten austragen. Die Tragdauer der Nutztiere liegt bei einem Monat. Dann beschäftigt sich der Autor mit den gesundheitlichen und hygienischen Aspekten der Kaninchenhaltung. Insbesondere werden häufige Krankheiten der Kaninchen, sowie Behandlungsmöglichkeiten vorgestellt. Verschiedene Rasseporträts zum Nutztier Kaninchen werden mit farbigen Bildern in lockerer Folge in das Buch eingefügt. Eine Beschreibung der Kaninchenprodukte und verschiedene Verzeichnisse schließen das Sachbuch ab.

An dem Tierbuch über Kaninchen haben mir besonders die praxistauglichen Hinweise zur Haltung der Tiere gefallen, ebenso wie die Hinweise zum Futterpflanzenanbau.

Die Strategien der Turtle Trader


Das Buch „Die Strategien der Turtle Trader“ von Curtis M. Faith ist unter der ISBN 978 3 89879 285 1 im Finanzbuchverlag erschienen. Zur Rezension liegt mir die 2. unveränderte Auflage aus dem Jahr 2007 vor. In dem Buch beschreibt der Autor „Geheime Methoden, die gewöhnliche Menschen in legendäre Trader verwandeln“ und zwar am Beispiel der legendären Turtle Trader, denen er dieses Buch gewidmet hat.

Der Autor Curtis M. Faith gehörte auch zu jenen Turtle Tradern. Der Name Turtle Trader leitet sich von einem Experiment ab, in dem der Millionär Richard Dennis erfolgreiche technische Trader ausbilden bzw. „heranzüchten“ wollte, so wie man andernorts Schildkröten züchtet. Faith beschreibt, wie die angehenden Trading-Experten unterrichtet wurden und wie die Strategien der Turtle Trader funktionieren. Er gibt aber nicht nur Einblicke in das damalige Trading System. Vielmehr zeigt er Möglichkeiten und Vorgehensweisen auf, die bei der Entwicklung eines Trading Systems erforderlich sind. Dabei muss ein Trading System mit komplizierten Regeln nicht unbedingt bessere Resultate liefern als ein Trading System, das weniger komplex ist. Als Beispiel werden verschiedene sogenannte Breakout-Systeme betrachtet, sowie Trading Systeme, die auf das Verhalten von gleitenden Durchschnitten basieren. Anhand verschiedener Kennzahlen der technischen Analyse, wird die Effizienz der unterschiedlichen Trading Systeme erläutert. Dabei zeigen sich oft erhebliche Schwankungen, je nachdem, welche Zeitintervalle betrachtet werden.

Doch das Buch befasst sich nicht nur mit technischer Analyse und der Modellation von Trading Systemen. Vielmehr werden auch psychologische Gesetzmäßigkeiten und Verhaltensmuster an den Finanzmärkten beleuchtet. Dabei weist der Autor auch auf die gängigsten Fehler beim Traden hin, zu denen sich Trader meist unbewusst hinreißen lassen.

Alles in allem ist das Sachbuch, trotz der vielen analysetechnischen Details, spannend und flüssig geschrieben. Man erhält viele praxisrelevante Infos rund um Devisenhandel, Futures und Aktien. Es gelingt dem Autor, rund um die Story der Turtle Trader, viel Wissenswertes über die Funktion der Finanzmärkte zu vermitteln.

Papageien


Das Tierbuch „Papageien“ von Stefan Luft ist 2001 unter der ISBN 3 933 646 12 X im Bede-Verlag erschienen. Das Tierbuch beschäftigt sich mit der richtigen Haltung von Papageien und stellt die beliebtesten Papageienarten vor.

Zunächst setzt sich der Autor in seinem Tierbuch mit Besonderheiten auseinander, die für alle Arten von Papageien gelten. Dabei geht er auf die Sprachfähigkeit der Vögel und auf ihre Intelligenz ein. Ebenso weist er darauf hin, dass Papageien als gesellige Vögel nicht alleine gehalten werden sollten. Nach seinen Erkenntnissen kann Einzelhaltung bei Papageien zu Störungen im Verhalten (Federrupfen) führen.

Im nächsten Kapitel befasst sich der Autor mit Fragen, die vor der Anschaffung des Vogels bedacht werden müssen. Er gibt u. a. Auskunft über Mindestgrößen von Käfigen und Volieren, die nicht unterschritten werden sollten, wenn man Papageien artgerecht halten möchte. Das Tierbuch enthält Informationen über Futtermischungen für Papageien, sowie Möglichkeiten dieses selbst herzustellen.

Das darauffolgende Kapitel im Buch über Papageien beschäftigt sich mit der Papageienzucht und die erforderliche amtliche Genehmigung hierfür. Er geht auf die Brutpaarzusammenstellung ein und beschreibt Nistgelegenheiten.

Die Vorstellung beliebter Papageienarten nimmt einen zentralen Teil im Tierbuch ein. Der Autor stellt in diesem Kapitel Kakadus, verschiedene Sitticharten, farbenprächtige Edelpapageien, Amazonen, imposante Aras, sowie die gelehrigen Graupapageien vor. Dabei beschreibt er Besonderheiten in der Haltung der einzelnen Arten und weist auch auf mögliche Schwierigkeiten bei Haltung in Mietswohnungen hin.

Besonders gefallen haben mir – neben den aussergewöhnlich schönen Bildern – die detaillierten praxisnahen Beschreibungen und Tips zur Haltung der verschiedenen Papageienarten. Das Buch bietet eine Entscheidungshilfe bei der Anschaffung eines Papageien, und hilft, Anfängerfehler zu vermeiden.