Category Archives: Sachbuch Kunst

Buchrezension Architektur


Das Sachbuch Architektur von Eva Hovarth ist unter der ISBN 3 7701 2699 8 im DuMont Buchverlag erschienen. In dem mir zur Rezension vorliegenden Sachbuch beschäftigt sich die Autorin mit verschiedenen architektonischen Stilepochen – angefangen im alten Griechenland bis hin zur postmodernen Architektur.

Zu Beginn des Buches beschreibt die Autorin die Säulen- und Balkenarchitektur in der griechischen Antike, wobei die Dorer, Korinther und Ionier berücksichtigt werden. Dabei bringt sie dem Leser die damals typischen Säulenordnungen und die Gesetzmäßigkeiten der alten griechischen Baukunst nahe. Nachfolgend betrachtet die Buchschreiberin die Architektur der römischen Kaiserzeit. Weitere bedeutende Stilepochen der Baukunst folgen, zu denen die Autorin in Schrift und Bild Darstellungen liefert. Zu den beschriebenen Bauwerken zählen sakrale Bauten der unterschiedlichen Epochen, ebenso wie einfache Wohngebäude, prunkvolle Villen und Schlösser. Der Leser sieht Abbildungen reich geschmückter Rokkokobauten und mittelalterlicher Palazzi, die für damalige Zeiten typisch waren.

Neben den älteren Epochen der Renaissance, dem Barock und Klassizismus, werden von der Autorin auch die Bauweisen im neunzehnten und im zwanzigsten Jahrhundert beschrieben. Entwicklungen, wie die Industrielle Revolution oder Art nouveau und Art deco, sind dabei Thema des Buches. Der Leser erfährt, welchen Gestaltungsprinzipien die Bauhaus-Kultur zugrunde liegt. Verwendete Bauelemente werden in diesem Zusammenhang benannt, so dass sich der Architekturinteressent optisch eine Vorstellung von den Bauwerken machen kann.

High-Tech-Bauten sind ein weiterer Aspekt, dem sich das Buch über die Architektur widmet. Der Leser erfährt, welche Elemente für diese Bauwerke maßgeblich sind und welche optischen Gestaltungselemente bei diesen Bauten dominieren.

An dem Sachbuch über die Architektur in den verschiedenen Stilepochen haben mir die Ausführungen zu Gropius gut gefallen, weil Funktion und Ästhetik keinen Widerspruch darstellen, sondern gut zusammenpassen.

Buchrezension Tiere zeichnen


Das Sachbuch Tiere zeichnen von Gerhard Wörner ist unter der ISBN 3 426 66736 3 bei Knaur Ratgeber Verlage erschienen. Der Autor beschäftigt sich in dem Buch über das Zeichnen von Tieren damit, wie Einsteiger das Zeichnen von Tieren nach Fotos Schritt für Schritt erlernen können.

Im Vorwort zum Buch über das Zeichnen von Tieren geht der Autor ein auf Grundtechniken, die für das Zeichnen von Tieren benötigt werden. Hierbei wird das Zeichnen mit dem Lesen und dem Schreiben verglichen. Der Leser erfährt, welche Arbeitsmaterialien benötigt werden, wenn es um die Anfertigung von Tierzeichnungen geht. Verschiedene Materialien, zu denen Papier, Bleistifte, Tusche und Zeichenfedern gehören, werden näher betrachtet. Ölwachskreide, Filzstifte oder Kohle sind weiteres Zubehör, das für das Zeichnen von Tieren als sonstiges Zeichenmaterial relevant sein kann.

Im weiteren Verlauf des Buches geht der Autor auf unterschiedliche Grundtechniken ein, die für das Zeichnen von Tieren von Bedeutung sind. Der kunstinteressierte Leser erfährt Einzelheiten zu Schraffuren, Formlinien und Strukturen. Praxisrelevante Tricks werden vom Autor geliefert, damit der Leser seine Zeichnungen von Beginn an sicher gestalten kann. Perspektivische Darstellungsformen und Schnellzeichnungen sind ebenfalls Bestandteil des Buches über das Zeichnen von Tieren. Dem Ausarbeiten charakteristischer Merkmale wird besondere Aufmerksamkeit entgegengebracht. Dem Leser wird vermittelt, welche verschiedenen oberflächlichen Strukturen zur Gestaltgebung der Tiere existieren. Möglichkeiten für unterschiedliche Felltypen werden dabei erklärt. Dann geht der Autor auf detaillierte Tierzeichnungen ein. Anhand eines Schritt-für-Schritt-Beispiels werden Tiermotive zum Einüben vorgestellt. Anhand von fünf Arbeitsschritten lernt der Leser, wie Tiere gezeichnet werden können. Dann werden Tierportraits verschiedener bekannter Tierarten exemplarisch vorgestellt. Die tierische Bewegung und das kreative Gestalten in Zusammenhang mit Tierzeichnungen sind weitere Bestandteile des Sachbuches über das Zeichnen von Tieren.

An dem Buch über Tiere zeichnen haben mir vor allem die Darstellung der Grundtechniken gut gefallen, weil diese auch für den Zeichenanfänger leicht nachzugestalten sind.

Buchrezension Dekorativer Blumenschmuck


Das Sachbuch Dekorativer Blumenschmuck für alle Jahreszeiten von Adriana Topp ist unter der ISBN 3 88140 322 1 im Englisch Verlag erschienen. Der Leser findet in diesem Buch Anregungen, um kunstvolle Blumengestecke selbst anzufertigen.

Im Vorwort des Buches über dekorativen Blumenschmuck geht die Autorin auf die Wirkung und die Einsatzmöglichkeiten der selbsthergestellten Blumenarrangements ein. Sie beschreibt dabei Blumenschmuck als farbenprächtige  Dekoration, die einer Wohnung ein individuelles und lebendiges Ambiente verleiht. Zu Beginn des Buches weist die Autorin auf das Gestalten mit frischen Blumen und auf die hierfür benötigten Arbeitsmaterialien hin, die in den meisten Bastelläden erhältlich sind. Formale Steckprinzipien für dekorativen Blumenschmuck werden erklärt. Der Leser erfährt, welche Blumenarten den aktiven Formen, und welche den passiven Formen zugeordnet werden. Die Autorin erklärt, wie anhand der Anordnung der Blumen ein harmonischer Gesamteindruck entsteht und welche Varianten bei der Anordnung der Pflanzen vorteilhaft sind. Anschließend setzt sich die Autorin mit möglichen Bezugsquellen für Blumen, sowie der Beachtung des Naturschutzes auseinander. Der Leser erhält Tips für den Blumenkauf und wird mit der vorbereitenden Behandlung der zu verarbeitenden Pflanzen vertraut gemacht.

Die dann vorgestellten Blumenarrangements werden den unterschiedlichen Jahreszeiten zugeordnet, so daß der künstlerisch interessierte Blumenfreund zu jeder Jahreszeit passende Blühpflanzen für den dekorativen Blumenschmuck zur Hand hat. Zu den einzelnen Jahreszeiten werden tabellenartig verschiedene Blumenarten aufgezählt und exemplarisch wird jahreszeitlich passender Blumenschmuck für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter beschrieben. Dabei benennt die Autorin die benötigten Materialien und Blumen, ebenso werden die Arbeitsgänge zur Anfertigung des  der Blumendeko beschrieben.

An dem Buch über dekorativen Blumenschmuck für alle Jahreszeiten hat mir vor allem das herbstliche Gesteck mit Sonnenblumen und Ringelblumen gut gefallen.

Buchrezension Alte Uhren


Das Sachbuch Alte Uhren von Georg Schindler ist unter der ISBN 3 423 02873 4 im Deutschen Taschenbuch Verlag erschienen. Der Autor wendet sich mit seinem Handbuch an Sammler und Liebhaber alter Uhren.

Im Vorwort des Buches über alte Uhren geht der Autor auf die Faszination ein, die die historischen Zeitmessgeräte auf viele Menschen ausüben. Dabei werden die alten Uhren weniger als Gebrauchsgegenstände und mehr als Antiquität und Sammelgegenstand betrachtet.

In einem historischen Abriss erfolgt dann die Darstellung der Geschichte der Uhren. Der Leser lernt dabei die Funktionsweise einer antiken Reisesonnenuhr  und einer ägyptischen Auslauf-Wasseruhr aus der Pharaonenzeit kennen. Dosenförmige Kleinuhren und eine historische Kuckucksuhr aus dem achtzehnten Jahrhundert werden ebenfalls vorgestellt. Anhand von Skizzen lernt der Leser technische Merkmale von antiken Uhren kennen. Dann  geht der Autor auf künstlerische Aspekte ein und liefert Informationen zur Stilkunde. Der Leser erfährt, welche Uhren in verschiedenen Epochen modern waren. Materialien, wie Gold und verschiedene Holzsorten, die beim Bau der Uhren verwendet wurden und deren Einsatzmöglichkeiten, werden hierzu betrachtet.

Dann wird das Sammeln von Uhren näher thematisiert. Dabei erfährt der Leser, wie er den Wert von antiken Uhren ermittelt und daß hierfür auch kunsthistorische Kenntnisse und technisches Wissen erforderlich sind. Servicearbeitungen, Wartungen und die manchmal komplizierte Restauration alter Uhren werden ebenfalls beschrieben. Der Autor gibt hierzu Hinweise für Sammler und Restauratoren. Dann wendet sich der Autor dem Thema der Fälschung zu. Der Sammler antiker Uhren bekommt Tipps, wie Fälschungen möglicherweise zu erkennen sind und erfährt, welche Fälschungen von antiken Uhren bereits aufgedeckt wurden. Dem Aufbau, der Pflege und dem Schutz einer Uhrensammlung sind weitere Seiten gewidmet.

An dem Buch über alte Uhren haben mir die Beschreibungen und Abbildungen der Uhren aus den verschiedenen Stilepochen und der Antike besonders gefallen.