Buchrezension Wetterkunde für alle


Das Sachbuch Wetterkunde für alle von Günter D. Roth ist unter der ISBN 3 405 14608 9 bei der BLV Verlagsgesellschaft erschienen. Der Autor beschäftigt sich in dem Buch mit verschiedenen Wetterphänomenen und Großwetterlagen, sowie der Wettervorhersage.

In einem kurzen Vorwort geht der Autor auf verschiedene klimatische Situationen ein, wie sie im Laufe von Jahrhunderten eingetreten sind. Er beschreibt das Wetter als ein Phänomen, von dem alle Menschen mehr oder weniger betroffen sind, und das alle angeht.

Dann werden die Kräfte, welche das Wetter ausmachen, beschrieben. Dem Leser wird anschaulich nahegebracht, wie die Erdatmosphäre aufgebaut ist, und wie durchlässig diese für Strahlen ist. Der Autor empfiehlt, selbst nach den Elementen des Wetters zu schauen und regt zu regelmäßigen Wetteraufzeichnungen an. In dem Sachbuch zur Wetterkunde werden dann  atmosphärische Erscheinungen in Augenschein genommen, genauso wie unterschiedliche Wolkenarten und der Wasserkreislauf.

Nachdem verschiedene meteorologische Elemente beschrieben wurden, beschäftigt sich der Autor mit Wetterkarten und deren Darstellung. Die für Europa typischen Großwetterlagen werden nachfolgend thematisiert. Dann befasst sich der Sachbuchautor mit einer vertiefenden Beschreibung von Erscheinungen, die für die Witterung maßgeblich sind. Dabei kommen Hoch und Tief zur Sprache, ebenso die Auswirkungen der Erddrehung und die Einflussnahme von Gebirgsmassen auf das Wettergeschehen. Bezugnehmend auf Wetterdienst und Wettervorhersage, geht der Autor auf Berufe und verschiedene Dienststellen ein, die sich mit der Meteorologie befassen. Anhand einiger Fotos wird dann erklärt, wie sich die Windstärken anhand von Wasserbewegungen abschätzen lassen.

An dem Buch über Wetterkunde haben mir vor allem die Beschreibungen und Erklärungen zu den unterschiedlichen Wetterphänomenen gefallen. Insbesondere die Ausführungen zu den Polarlichtern waren sehr informativ.