Buchrezension Verlockende Hackfleischspezialitaeten


Das Kochbuch Verlockende Hackfleischspezialitäten von Ulrich Klever ist unter der ISBN 3 7742 3303 9 bei Gräfe und Unzer, München, erschienen. Der Autor beschäftigt sich darin mit Spezialitäten aus Hackfleisch von Berliner Buletten bis hin zum Fleischstrudel nach Wiener Art und versorgt den kulinarisch interessierten Leser mit Tipps aus praktischer Erfahrung.

Im Vorwort zum Buch über verlockende Hackfleischspezialitäten beschreibt der Autor die Vorteile des Hackfleisches, von denen sowohl Küchenanfänger als auch erfahrene Kochkünstler profitieren können. Dann gibt der Autor Tipps zum richtigen Umgang mit gehacktem Fleisch. Der Leser erfährt dabei, welch strengen gesetzlichen Anforderungen die gewerbliche Herstellung und der Verkauf von Hackfleisch unterworfen sind. Hinweise zum Einfrieren von Hackfleisch und zur Verwendung verschiedener Hackfleischmischungen runden die Betrachtungen ab.

Im Kapitel über Buletten, Hamburger oder Klöße beschreibt der Autor verschiedene Hackfleischvariationen, die im weitesten Sinne mit Frikadellen assoziiert werden können. Dem schließt sich ein Kapitel über Hackbraten und Aufläufe an. Hier erhält der kulinarisch interessierte Leser einen Einblick in internationale Hackfleisch-Spezialitäten wie Moussaka, Lasagne verde oder Hackbraten mit Netz nach Schweizer Art. Dem folgt ein Kapitel, in dem Hackfleisch in Verbindung mit Suppen, Saucen und Eintöpfen thematisiert wird. Dem Leser werden unter anderem kulinarische Köstlichkeiten, wie das bekannte Chili con Carne und die eher unbekannten italienischen Klößchen für Suppen nähergebracht. Unter der Rubrik Gefülltes und Gerolltes reicht die kulinarische Reise von gefüllten Auberginen und Tomaten, über Maultaschen, bis hin zu Ravioli und Wontons. Im darauffolgenden Kapitel über Rezepte aus aller Welt werden weitere internationale Gerichte mit Hackfleisch vorgestellt.

An dem Buch über verlockende Hackfleischspezialitäten haben mir vor allem die Aufläufe gut gefallen.