Buchrezension Pareys Buch vom Fliegenbinden


Das Sachbuch Pareys Buch vom Fliegenbinden von Frank de la Porte ist unter der ISBN 3 490 27914 X im Verlag Paul Parey erschienen. In dem Buch werden Fliegenfischer angesprochen, die individuell gestaltete Köder bevorzugen und die Fliegen selbst herstellen möchten.

Zu Beginn des Buches wird der am Fliegenbinden interessierte Leser vertraut gemacht mit den benötigten Werkzeugen. Der Autor erklärt, welche verschiedenen Haken eingesetzt werden können und wodurch sich die unterschiedlichen Fäden unterscheiden. Dabei lernt der Leser künstliche und natürliche Materialien kennen, die für den selbständigen Bau der Fliegen benötigt werden. Dann wird der handwerklich interessierte Angler mit den Grundtypen der Fliegen, sowie mit deren Proportionen vertraut gemacht. Anhand einer bebilderten Anleitung erfährt der Leser, wie das zu verarbeitende Material eingebunden wird und welche Arbeitsgänge dafür nötig sind. Anhand detailgetreuer Bilder verdeutlicht der Autor, wie die einzelnen Fliegentypen nach der Fertigstellung später einmal aussehen sollten.

Im Verlauf des Buches wird der angelbegeisterte Leser nicht nur mit den Bindetechniken vertraut gemacht. Er erhält auch eine Hilfe bei der Auswahl des geeigneten Materials, das für den erfolgreichen Einsatz der Fliegen beim Angeln wichtig ist. Durch die schrittweisen Anleitungen finden sich auch Anfänger gut zurecht, so dass sie bald ein Erfolgserlebnis haben. Bastelprofis können sich mit speziellen Bindetechniken vertraut machen. Der Autor geht zum Ende des Buches über das Fliegenbinden ein auf kompliziertere Arbeiten, die besonderes handwerkliches Geschick erfordern. Das Buch schließt ab mit einem Ausblick auf die mögliche Weiterentwicklung des Fliegenbindens.

An dem Sachbuch über das Fliegenbinden hat mir vor allem die systematische Herangehensweise des Autors gut gefallen. Auch als Nachschlagewerk für einzelne Arbeitsschritte beim Basteln der Fliegen ist das Buch gut geeignet.