Buchrezension Heidegaerten


Das Gartenbuch Heidegärten von Harry van der Laar ist unter der ISBN 3 489 61522 0 im Verlag Paul Parey erschienen. Der Autor beschäftigt sich in dem Sachbuch mit der Anlage des Heidegartens, einschließlich Pflanzenwahl und Pflege des Heidegartens.

In einem Vorwort beschreibt der Autor den besonderen Reiz, den der Heidegarten ausmacht. Im ersten Teil des Buches über den Heidegarten erfährt der Leser, was bei der Anlage und Pflege eines Heidegartens zu beachten ist. Besonderheiten zum Säuregrad des Bodens und zur Düngung werden beschrieben. Die Wässerung und der Schnitt der Heidepflanzen sind weitere Punkte, die näher betrachtet werden. Darüber hinaus erfährt der Leser, welcher Winterschutz für die Pflanzen benötigt wird und mit welchen Schädlingen, Krankheiten und Unkräutern möglicherweise im Heidegarten zu rechnen ist. Der Autor gibt Hinweise, wie vorgegangen werden kann, um die Heidepflanzen vor schädlichen Einflüssen zu schützen.

Im zweiten Teil des Buches über den Heidegarten geht der Autor auf die Vermehrung der Heidepflanzen ein und beschreibt den Umgang mit Stecklingen. Dann wird das Augenmerk auf eher theoretische Themen wie Systematik und Benennung der Heide gerichtet. Hier wird dem eher wissenschaftlich interessierten Leser die botanische Gliederung der Heidepflanzen nähergebracht. Im darauf folgenden Abschnitt über die Beschreibung der Pflanzensortimente werden unter anderem die Unterscheidungsmerkmale und charakteristischen Eigenschaften von Erica und Calluna benannt. Der Leser wird mit weiteren Pflanzen vertraut gemacht, die sich für die Bepflanzung des Heidegartens eignen. Hierzu zählen beispielsweise Rhododendron und Azaleen, genauso wie verschiedene Fichten oder Krokus, Zwergkoniferen und Blaugras. Der Leser erhält so einen weiten Überblick über Bepflanzungsalternativen und eine individuelle Gestaltung des eigenen Heidegartens.

An dem Buch über Heidegärten haben mir besonders die phantasievollen Entwurfsskizzen und Pflanzpläne für Heidegärten gefallen, die dem Leser verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten nahebringen.